Die eigene Stimme wieder finden...

Iris Hammermeister ist Gesangspädagogin und Traumatherapeutin. Sie selbst hat eine Odyssee an verschiedensten Gesangsschulen und Therapien hinter sich, um ihre Stimme zu finden und zu befreien. Immer mehr Sängerinnen suchen sie auf, weil sie trotz Ausbildung und Studium keinen Zugang zu ihrer Stimme finden. Sie haben oft das Gefühl gegen gläserne Mauern zu singen und kommen nicht an ihr Potential. Häufig ist es so, dass Sängerinnen und Sänger nach dem Studium schlechter singen können, als vorher. Warum das so ist, erforschte Iris Hammermeister und entwickelte daraus eine eigene Gesangspädagogik bzw. Stimmbildung. Es geht hier nicht um die Ausbildung der Stimme, sondern um die Entfaltung und Befreiung der Stimme. Sie begleitet Sänger zu einer tiefen Anbindung an ihrer Stimme. Gesangspädagogen und stimmverwandte Berufe bildet sie in ihrer eigenen Stimmbildung aus. In diesem Kanal gibt sie ihr umfangreiches Wissen über die StimmBefreiung weiter.

Ankündigung des nächsten Podcasts mit Stephanie Maurer:

Wie wir die grosse Heilkraft der Musik nutzen können, um wieder in Verbindung mit uns selbst und damit mit unserer Umwelt zu kommen.

Frequenzen und Rhythmen haben einen direkten Einfluss auf unsere Horchorgane und unsere Haut und beeinflussen unser poyvagales Nervensystem in Bezug auf Sicherheit und Verbindung. Die Fähigkeit, den eigenen Rhythmus und die eigenen Töne zu horchen, wird sehr früh in unserer Kindheit geprägt.
Das Leben im eigenen Rhythmus zu leben hat in unserer leistungs- und wirtschaftsorientierten Gesellschaft keine Priorität, und dies prägt auch unseren Umgang mit Musik. Druck und Geschwindigkeit widerspiegeln unser Nervensystem. Wir wollen auf den Grund gehen, wie die Musik wieder in ihre Heilkraft kommen kann – aus pädagogischer, therapeutischer und entwicklungstraumatischer Sicht.

Ein besonderes Gespräch:

Das Gespräch mit Stephanie Maurer ist sehr empfehlenswert und findet großes Interesse und Begeisterung, weshalb ich hier extra darauf hinweisen möchte. Dieses Gespräch wird in den nächsten Tagen noch mit englischen Untertiteln versehen.