Die Polyvagaltheorie in der Stimm- und Gesangspraxis

Neue neue Facebook-Gruppe für Sänger und Gesangspädagogen aus dem In- und Ausland
New new Facebook group for singers and voice teachers from home and abroad

Da das Interesse an der polyvagalen Theorie im Zusammenhang mit der Stimm- und Gesangspraxis wächst und ich inzwischen Anfragen aus der ganzen Welt erhalte, habe ich beschlossen, diese Gruppe zu gründen. Sie richtet sich an SängerInnen und GesangslehrerInnen, die bereit sind für eine neue Ära der Künste und die offen sind für einen Paradigmenwechsel.
Ich bin überzeugt, dass Künstler, insbesondere Sänger, in dieser Krise eine wichtige Rolle spielen werden. Dazu müssen sie aber die bisherigen Strukturen in Frage stellen und bereit sein, sich zu verändern.
In dieser Gruppe geht es um einen Austausch von professionellen Sängern und Gesangspädagogen, die tiefer blicken wollen und die erkannt haben, dass die Stimme ein komplexes System ist, welches verschiedene Fachbereiche umfasst.
Mein Wunsch ist es, Kunst und Wissenschaft zu verbinden. Auch zu erkennen, dass das Nervensystem die Grundlage unseres Lebens ist und dass wir bisher nur an den Symptomen und nicht an der Ursache gearbeitet haben. Die Gruppe richtet sich an Sänger und Gesangslehrer, die bereit sind, bisherige Konzepte und Vorstellungen von Gesang, Kunst, Schönheit und Pädagogik zu hinterfragen.
Die polyvagale Theorie in der Gesangspraxis verbindet Kunst mit Spiritualität und Heilung in Form von Regulation.
Es geht nicht nur um technische oder anatomische Fragen, sondern auch um neue Konzertformate und neue Strukturen für Sänger und Künstler.
Die neue Ära bedeutet, dass die Individualität eines jeden Sängers und Künstlers in den Vordergrund tritt. Dazu gehört die Wertschätzung und Anerkennung der eigenen Kunst, aber auch die Entwicklung eigener Konzertformate oder gar Kunstformate.
Diese Gruppe ist nicht als Werbeplattform gedacht. Daher ist Werbung für die eigenen Angebote nicht erlaubt. Es geht vielmehr um Austausch, Vernetzung und gegenseitige Unterstützung auf dem Weg in eine neue Zeit der Kunst und Kultur.
 
Die Sprache hier ist Deutsch und Englisch.
 
Wenn Sie Mitglied sein möchten, klicken Sie diesen Link an: 
 
 
 
Since the interest in polyvagal theory in connection with voice and singing practice is growing and I am now getting requests from all over the world, I decided to start this group. It is for singers and voice teachers who are ready for a new era of the arts and who are open to a paradigm shift.
 
I am convinced that artists, especially singers, have an important role to play in this crisis. However, in order to do so, they must question the previous structures and be ready for change.
This group is about an exchange of professional singers and vocal pedagogues who want to look deeper and who have realized that the voice is a complex system that includes different subjects.
 
My wish is to combine art and science. Also to realize that the nervous system is the basis of our life and that until now we have only worked on the symptoms and not on the cause. The group is for singers and voice teachers who are willing to question previous concepts and ideas of singing, art, beauty and pedagogy.
 
Polyvagal theory in vocal practice reunites art with spirituality and healing in the form of regulation.
It is not only about technical or anatomical issues, but also about new concert formats and new structures for singers and artists.
The new era means that the individuality of each singer and artist comes to the fore. This includes appreciation and recognition of their own art, as well as the development of their very own concert formats or even art formats.
 
This group is not meant to be an advertising platform. Therefore, advertising for the own offers is not allowed. It is rather about an exchange, networking and mutual support on the way into a new time of art and culture.
 
The language here is German and English.
 
If you want to be a member click this link.