Ausbildung in Stimm-Balance

Bei der Stimm-Balance erfolgt eine differenziert geführte Stimulation, um eine Beziehung zum Klang-, Körper- und Nervensystem aufzubauen, die die Erweiterung der individuellen Wahrnehmungsfähigkeit entwickelt. Dabei spielt die Verfeinerung der Hör-Wahrnehmung, der Entwicklung des Klangspektrums und die Reaktionsfähigkeit des Körpers auf den Klang eine wichtige Rolle. Klang-Rückkoppelungen haben dabei einen zentralen Stellenwert. Das Ermöglichen von Klang-Vibrationen im Körpergewebe leitet die Selbstorganisation der Stimme und des ganzen Körpers. Es geht dabei immer um Prozesse und Erfahrungen bzw. die Beschreibung des Erlebten. So entsteht eine innere Orientierung auf deren Basis ein ständiges Weiterarbeiten und Weiterentwickeln möglich ist. Je tiefer wir in diese inneren Räume eintauchen, desto näher sind wir unserer Essenz.

Das Lernen geschieht hauptsächlich über die Stimulation der Sensomotorik. Dabei geht es darum weniger zu ‚Tun‘ oder zu ‚Machen‘, vielmehr darum Wahrzunehmen, zu fühlen und zu hören. Es ist eine Entdeckungsreise zu sich selbst. Wo begrenze ich mich durch Gewohnheiten, durch Zurückhaltung oder Leistungsdruck?

Die Stimm-Balance Prozessarbeit basiert auf Erfahrungen. Das bedeutet, dass der Sänger in einen Prozess von Erfahrungen geführt wird  in dem Lernen nicht mit Aneignung von Wissen zu tun hat, sondern durch erlebbare Erfahrungen gelernt wird. Das Lernen lehrt sich quasi selbst.

Dieser Prozess führt zu einer inneren Freiheit und Lebendigkeit, die Freude am SEIN und Kreativität fördert.

Im Fokus stehen die 3 Grundprinzipien, die hier beschrieben werden. Die Stimm-Balance möchte Musiker und Sänger an die ursprüngliche Aufgabe der Künste erinnern. Der massive Einfluss kapitalistischer Prinzipien verdrängen Freiheit und Vielfältigkeit der musikalischen und künstlerischen Praxis.

Die Ausbildung in Stimm-Balance dauert 1,5 Jahre und schließt mit einem Zertifikat ab und der Lehrerlaubnis in Stimm-Balance. Sie richtet sich an Menschen, die die Ausbildung für ihre persönliche Entwicklung nutzen oder diese für ihre berufliche Tätigkeit integrieren wollen.

Sie wendet sich an Interessierte, an Ärzte-innen, Psycholog-innen, Psychotherapeut-innen, Körper-, Trauma-, und Familientherapeut-innen, systemische Therapeut-innen, Therapeut-innen, Aufsteller-innen, Bindungsanalytiker-innen, Fachkräfte aus dem pränatalen Bereich, Erzieher-innen, Pädagogen-innen, Sozialpädagogen-innen, Logopäden-innen, Tänzer-innen, Tanz- und Musiktherapeut-innen, Lehrer-innen, Atemtherapeuten-innen, Musiker-innen, Sänger-innen, Chorleiter – innen, Schauspieler – innen, Choreographen – innen, Dirigenten – innen, Komponisten –innen, Heilpraktiker-innen und Personen aus anderen psychosozialen Berufen / Heilberufen.

Voraussetzung für die Ausbildung ist die Teilnahme am Einführungsseminar in Stimm-Balance.

Die laufende Ausbildunggruppe endet im Februar 2020. Aus Kapazitätsgründen wird eine neue Ausbildungsgruppe nicht, wie geplant, in 2020 starten können. Wann eine neue Ausbildungsgruppe wieder angeboten werden kann, ist im Moment noch offen.

© Foto: Panthermedia, Lizenz Iris Hammermeister